Kolleg St. Blasien

Presse - Archiv

 

NAKU vom Mittwoch, 21. Januar 2009

 

Bildung ist mehr als Ausbildung - 75 Jahre Jesuitenkolleg St. Blasien

 

 Zur PDF-Version dieses Artikels (156 KB)

 

Das Kolleg St . Blasien ist ein international ausgerichtetes Jesuitengymnasium mit Internat für Mädchen und Jungen. Im Mittelpunkt steht eine umfassende Bildung und ganzheitliche Erziehung.

 

Das Jesuitenkolleg St. Blasien ist ein privates, staatlich anerkanntes Gymnasium, das sich an den Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg orientiert. Darüber hinaus bietet es eine Vielfalt schulischer und außerschulischer Möglichkeiten, die weit über die staatlichen Standards hinausgeht. Im Jahr 2009 blickt das Jesuitenkolleg auf 75 Jahre Bestehen sowie auf eine wechselvolle Geschichte zurück.

Seit 1934 beherbergt das einstige Benediktinerkloster in St. Blasien das renommierte Jesuitenkolleg. Doch die Geschichte der Internatsschule reicht weiter zurück. Sie beginnt im schweizerischen Fribourg, wo Petrus Canisius 1596 das St. Michaelskolleg gründete, das nach einer bewegten Geschichte und dem Umzug ins österreichische Feldkirch heute in St. Blasien weiterlebt.

Der Nationalsozialismus griff gravierend in das Leben im Jesuitenkolleg ein: Seit 1934 wehrten sich die Patres von St. Blasien gegen die nationalsozialistischen Ideen. Für ihren aktiven Widerstand wurden Pater Alois Grimm SJ und Pater Alfred Delp SJ von den Nationalsozialisten wegen Wehrkraftzersetzung sowie Hochund Landesverrat hingerichtet. 1939 wurde das Kolleg von den damaligen Machthabern geschlossen.

Unter schwierigsten Bedingungen haben die Jesuiten am 1. Mai 1946 wieder mit ihrer pädagogischen Arbeit begonnen. 1977 bedrohte eine große Brandkatastrophe erneut die Existenz des Kollegs. Außerordentliches Engagement vieler am Kolleg Interessierter ermöglichte den Wiederaufbau. 1989 wurde neben dem Jungeninternat ein Mädcheninternat eröffnet. Seit Jahren ist das Internat mit rund 210 Jungen und etwa 130 Mädchen in seiner Entwicklung stabil. Die Zahl der externen Schüler ist in den letzten Jahren stetig auf derzeit 565 Kollegianer gestiegen. Die Internatsschüler kommen aus 22 Ländern, zahlreiche aus Nachbarländern wie der Schweiz, etliche auch aus China. Grundlage für die Erziehung bildet das christliche Menschenbild sowie die geistlichen und pädagogischen Traditionen des Jesuitenordens. Trotz der im Vergleich sehr guten akademischen Ergebnisse und der hohen Anforderungen gilt am Kolleg: Bildung ist mehr als Ausbildung.

Alte und moderne Fremdsprachen gehören ebenso zum Lernangebot wie ein naturwissenschaftlicher Profilzweig. Griechisch und Chinesisch, Philosophie und Astronomie, Literatur, Wirtschaft, Darstellende Geometrie und vieles mehr wird am Kolleg unterrichtet. Sozialpraktika und Besinnungstage ergänzen das vielfältige Angebot der außerschulischen Aktivitäten. Religiöse Erziehung wird nicht als zusätzliches Unterrichtsfach verstanden sondern soll im Alltag gelebt werden. So gibt es in dieser Hinsicht außer dem Gottesdienst am Sonntag keine Verpflichtungen, lediglich diverse Angebote. Am Kolleg werden Schüler aller Glaubensrichtungen aufgenommen. Weitere Informationen finden Sie unter www.kolleg-st-blasien.de im Internet.

 

Sitemap | Kontakt